Wandergottesdienst 2022

 

24 Erwachsene, 5 Kinder und Hund Nero machten sich am Sonntag, den 25. September auf in den Elm bei Schöningen, um gemeinsam den 4. Wandergottesdienst zu feiern. Zu Beginn gab es für jeden einen kleinen Schatz: ein Armband mit den Perlen des Glaubens, das uns durch den ganzen Tag begleitete. Nach und nach erfuhren wir die Bedeutung jeder einzelnen Perle.

Los ging es mit der großen goldenen Perle, der Gottesperle. Passend dazu sangen wir das Lied „Großer Gott, wir loben dich.“ Nun begann die ca. 6km lange Wanderung durch den Wald, die Elke und Rüdiger Kellner für uns rausgesucht und ausprobiert haben.

Den ersten Stopp legten wir bei dem Waldelefanten Nellie ein. Hier bekam jeder passend zu den nächsten beiden Perlen (Ich-Perle und Tauf-Perle) von Pastorin Tanja Klettke ein Wasserkreuz auf die Stirn, zur Erinnerung an die Taufe. Außerdem sprachen wir gemeinsam den Psalm 139. „Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.“

Während unserer ersten Essenspause gab es den nächsten Impuls zur Perle der Wüste und ein weiteres gemeinsames Lied. Weiter ging es mit der Perle der Gelassenheit, hier lernten wir von der „heiligen Gleichgültigkeit“.

Gemütlich gab es die nächste kurze Andacht zu den Perlen der Liebe im Karl-May-Tal. Nun konnte jeder einmal die Last eines anderen tragen. Ob die Rucksäcke der anderen nun schwerer oder leichter waren, nach einigen Metern merkten viele, dass sie doch ihren eigenen Rucksack am liebsten tragen.

Als nächstes waren die drei Geheimnisperlen an der Reihe und jeder von uns ging ein Stück im Schweigen. Zum Ende der Schweigezeit sangen wir wieder ein gemeinsames Lied.

Wieder am Startpunkt angekommen, erfuhren wir noch die Bedeutungen der letzten beiden Perlen: die Nacht und schließlich die Auferstehung. Am Ende legten wir einen Smiley aus unseren gesammelten Schätzen. Einige blieben noch für ein Stück Kuchen und Kakao oder einen Burger im Restaurant Waldfrieden. Gegen Nachmittag machten sich alle wieder auf den Heimweg.

Es war mal wieder ein wunderschöner Wandergottesdienst und ein Tag, den wir alle in Erinnerung behalten. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Lisa Böttcher und Hannah Klettke