Vereint im Gebet unter täglichem Glockengeläut

In allen Kirchen unserer Landeskirche wird bis zum Osterfest täglich um 12.00 Uhr mittags eine Glocke eine Minute lang läuten. In dieser Minute wissen wir uns miteinander durch ein gemeinsames Gebet verbunden –  wo auch immer wir gerade sind.

Wenn Sie mögen, sprechen Sie dabei ein Vaterunser und folgendes Gebet:

Herr, unser Gott, lass uns jetzt im Glauben zusammenstehen. Stärke unser Vertrauen und unseren Mut. Unsere Worte und unsere Taten mögen von Liebe erfüllt sein. Sei bei allen, die krank sind, sich Sorgen machen oder Angst haben. Segne alle, die ihnen helfen. Schenke uns allen Geduld und Kraft. Das bitten wir dich durch Jesus Christus. Amen.