Ein bisschen Abwechslung im Lockdown-Alltag…

…tut Großen und Kleinen gut! Deshalb hatten wir in der ersten Februarwoche unsere St. Andreas-Kirche täglich geöffnet.

Für die Erwachsenen gab es eine Andacht zur Wanderung des Volkes Israel durch die Wüste und ein kleines Lichtzeichen zum Mitnehmen für die manchmal anstrengenden Wege.

Die Kinder konnten an einer Malaktion teilnehmen: Welches Fest würdest du jetzt gern feiern? Und wer wäre dabei? Es wurden viele tolle Bilder gemalt von Faschingsfesten mit bunten Kostümen, Geburtstagsfeiern mit Freunden oder auch ein Weihnachtsfest, bei dem die ganze Familie zusammen ist. Als Belohnung für die Mühe bekam jedes Kind eine Überraschungs-Feier-Tüte nach Hause geliefert! Der Inhalt war angelehnt an die jährliche Feier des Laubhüttenfestes der Kinderkirche: Die Geschichte des Laubhüttenfestes, Nudeln, rote Sauce, Apfelsaft, Smarties, Wäscheklammern zum Budebauen und Luftballons. Alles eben, was ein gutes Fest braucht!

Im Altarraum stand ein echter Baum, der mit den Gebeten und Wünschen der Besucher:innen behängt wurde und so zu einem Wünsche-und Gebetebaum wurde.

Die Konfirmand:innen hatten das bekannte Vaterunser-Gebet in ihre Worte umgeschrieben und die Ergebnisse in einer kleinen Ausstellung präsentiert.

Für alle ein Moment zum Durchatmen!

Das Lob einer Mutter nehmen wir dankbar an: „Pfingsttütchen, Martinsgänse, Post für unsere Velpker Kinder und die neueste Mitmachaktion… Es ist soooo toll, dass ihr uns ein Stück Normalität und Gewohntes ermöglicht und vor allem bin ich glücklich über jedes Lächeln auf dem Gesicht meiner Tochter!“