Konfirmandinnen und Konfirmanden – Tag der Befreiung

Gedenken mit Rosen

Zum „Tag der Befreiung“, dem Tag des Kriegsendes, am 8. Mai haben wir gemeinsam mit der SPD Velpke und der IG Metall (Ortsabteilung Velpke) an der Gedenkstätte auf dem Velpker Friedhof an die russischen und polnischen Kinder gedacht, die in der sogenannten “Ausländerkinderpflegestätte” durch Vernachlässigung starben.  Besonders schmerzlich ist dieses Gedenken, wenn der 8. Mai zugleich Muttertag ist. Die Velpker √ brachten zum Zeichen des Gedenkens Rosen mit und stellten sie an den Findling mit den Namen aller Kinder. Die Teamerinnen Mia und Franziska sprachen gemeinsam mit Pfarrerin Tanja Klettke ein Gebet.

Ein Link zu diesem Thema: https://www.youtube.com/watch?v=-1cliCkW2dY

Begrüßungsgottesdienst der neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden

Als neue Konfirmandinnen und Konfirmanden wurden am 26. September in unserer Gemeinde begrüßt:
Sarah-Luise Bayer, Nik Behrens, Pauline Bloch, Christian Brennecke, Nuria Canu, Riana Deticek, Liam Gaus, Gina-Lee Hartmann (Uhlenhut), Hannah Klettke, Bastian Meyer, Lia Rosemund, Felix Rybotycky, Theo Sahr, Natalie Schielke, Leandro Stahr und Mia Teuber.

Wir freuen uns auf ein schönes Jahr mit euch und sagen:

Herzlich willkommen!

Konfer-Fahrt “light”

Weil auch in diesem Jahr die Konfirmandenfahrt ausfallen musste, gab es am letzten Wochenende im Gemeindezentrum Konfer-Fahrt “light”! Alles drehte sich um das Abendmahl: Wann essen wir Brot? Kann Brot mehr als nur den Magen satt machen?
Dazu haben wir eine Geschichtenausstellung gemacht und die Konfis haben ihre liebste Versöhungsgeschichte gemalt. Alle haben persönliche Schuld- und Sorgenbriefe geschrieben und im Feuer zu Gott geschickt. In kleinen Gruppen wurden dann Traubensaft gepresst, Brötchen gebacken, Segensworte gestaltet und der Raum festlich dekoriert. Am Ende haben wir ein stimmungsvolles Abendmahl miteinander gefeiert. Toll waren auch die selbstgemachten Armbänder, die einen Konfirmandenmutter für alle Konfis und Teamer geknüpft hatte. Vielen Dank! Es tat gut, wieder etwas miteinander zu erleben! Und natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz – da war es auch egal, dass der Regen pünktlich zum Lagerfeuer einsetzte!

Weiterlesen …