Mackendorfer Seniorenweihnacht

Mackendorfer Seniorenweihnacht

Ein reich gedecktes Kuchenbuffet und gesellige Stunden gehörten in den letzten Jahren immer zum adventlichen Nachmittag der Mackendorfer Senioren. Das war in diesem Jahr nicht möglich. Trotzdem waren einige der Senioren am 6. Dezember unserer Einladung zum Gottesdienst in der Christus-Kirche gefolgt. Es war schön, sich wieder zu sehen! Am Ende bekam jeder Besucher eine schöne Lichterflasche, einen kleinen Kuchen, ein Päckchen Kaffee zum aufbrühen und einen Liedkalender für das nächste Jahr. So konnte es sich jeder zuhause noch ein wenig adventlich machen. Natürlich wurden die Geschenke auch an die verteilt, die nicht zum Gottesdienst kommen konnten oder wollten. In Mackendorf wird keiner vergessen – wir bemühen uns auf jeden Fall!

Ein herzliches Dankeschön geht an Ulrike Herbst und Dietlind Große, die alles mit viel Liebe vorbereitet hatten.

Weihnachtsbaumanleuchten – anders, aber schön!

 Der Weihnachtsbaum wird traditionell am Freitag vor dem 1. Advent in Mackendorf angeleuchtet. Auch in diesem Jahr gab es eine Andacht auf dem Platz vor der Kirche. Und wie sollte es anders sein: Es ging um den Weihnachtsbaum und warum er gerade in dieser Zeit so wichtig ist. Auch “O Tannenbaum” wurde gesungen – mit Maske und Abstand, wie das eben zurzeit ist.
Der schöne Baum auf dem Kirchplatz war von Familie Klinzmann mit einer Lichterkette geschmückt worden. Dann durften die anwesenden Kinder die bunten Anhänger aus Holz anhängen. Natürlich war auch der Weihnachtsmann da und hatte für die Kleinen Leckereien in seinem Sack! Kleine Adventstütchen durften sich abschließend auch die Großen mitnehmen – für sich oder um anderen eine Freude zu bereiten.

 

Kategorien -

St. Martin “to go” – anders, aber wunderschön!

Statt in einem großen Laternenumzug, gingen die Velpker Kinder in diesem Jahr einzeln mit ihren Familien “Laterne”. Zwischenstation war für viele Laternenträger die St. Andreas-Kirche, die mit bunten Laternen geschmückt war. Vor der Kirche begrüßte sie der St. Martin (Hannah und Louisa Klettke im Wechsel) auf seinem Holzpferd (Madita). Fast ehrfürchtig und sichtbar begeistert gingen alle in Familiengruppen den Mittelgang entlang. Im Altarraum bekamen sie von Natalie Triller von der katholischen Kirche oder der evangelischen Pfarrerin Tanja Klettke den Martinssegen und eine Martinstüte. Darin waren die beliebte Keks-Gans, ein Büchlein mit der Martingeschichte, ein Martins-Tattoo und ein buntes Knicklicht. Durch den Hintereingang der Kirche setzten sie dann ihren Umzug fort. Ein anderer, aber trotzdem wunderschöner Martinstag!
Hier ein paar Stimmen zu der Aktion:
“Vielen, vielen Dank für diese schönen Momente in und um die Kirche, mit soooo viel Liebe zum Detail. Es tat so gut, so viele Kinderaugen strahlen zu sehen!! (M.J.)
“Es war fantastisch! Ganz berührend…die Laternen in der Kirche – und auch die wartenden Menschen davor. So viele Lichter. Alle haben geduldig gewartet, eine schöne Stimmung, ein unvergessliches Ereignis. Ein ganz großes Dankeschön dafür!” (E.K.)
“Ich freue mich immer so auf den Laternenumzug und war ganz traurig, dass es ihn dieses Jahr nicht gibt. Und dann habe ich ganz viele Kinder an meinem Fenster vorbei gehen sehen – mit ihren bunten Laternen! Das hat mir ganz viel Freude bereitet!” (A.S.)
Kategorien -

Erntedanktag 2020

Ein reich geschmücker Erntealtar fand sich zum Erntedankfest in unserer Kirche! Ja, Ernte-Dank-Fest. Denn wir danken Gott für alles, was er uns zum Leben schenkt.

Im Gottesdienst feierten wir erstmals ein Tüten-Abendmahl, das uns die Kraft der Schöpfung und auch das Miteinander – trotz Distanz – spüren ließ.

Alle Gaben wurden hinterher bedürftigen Familien und den Velpker Kindergärten übergeben.

 

 

Wandergottesdienst 2020

Am Sonntag, den 20. September sind 29 gutgelaunte Wanderer und ein Hund morgens zum Kloster Wienhausen aufgebrochen.

Gestartet sind wir zu unserm Wandergottesdienst dort mit dem Lied „Morgenlicht leuchtet“ bei herrlichstem Sonnenschein. Ausgestattet wurden wir außerdem mit einer Jakobsmuschel, denn es sollte ein Stück auf dem Jakobsweg in der Lüneburger Heide entlanggehen.

 

Begleitet von guten Gesprächen, Andachtsgedanken von Pfarrerin Tanja Klettke, einem Gedicht von Hanns Dieter Hüsch (welches uns Gerd Friedrich ausgesucht hat) und auch mal schweigend sind wir auf alten Pilgerwegen durch Gottes Schöpfung gegangen.

Ein schöner Tag –  das möchten wir wiederholen!

 

Elke Kellner

 

 

 

Konfirmationen 2020

In der Christus-Kirche Mackendorf wurden am 11. September 2020 folgende Konfirmandin und Konfirmanden konfirmiert.

Annika und Finnley Gütte, Frederik Markgraf und Justin Wolff.

In der St. Andreas Kirche Velpke wurden am 11. September 2020 in 3 Gottesdiensten folgende Konfirmandinnen und Konfirmanden konfirmiert.

Gabor Klebba, Lennart Pleines, Lion Preuss, Phil Radzkowski und Johannes von Schemde.

Jennifer Bannert, Ben Giesecke, Kiara John, Bela Kreutzberg, Sina Markgraf und Nico Schumann.

Franziska Bloch, Emilia Fricke, Benno Gerjets, Mia Kasten, Tim Röhle und Maja Wolschke.

 

3 x Einschulungsgottesdienst

Unter Corona-Bedingungen fanden am 29. August die Einschulungsgottesdienste in der St. Andreas-Kirche statt:
Die Velpker Erstklässlerinnen und Erstklässler kamen klassenweise mit jeweils 10 Personen ihrer Familie. Mit kleinen Papierschiffchen spielten alle Gottesdienstbesucher die Geschichte von der Sturmstillung nach. Dann stiegen die Kinder  in das “Schiff Schule” ein und bekamen den Segen Gottes für ihre Schulzeit zugesprochen. Organistin Heidi Schmitt sang für sie das “Kindermutmachlied”.
Also dann, liebe neuen Schülerinnen und Schüler “Gute Fahrt!” und Gottes Segen für euch!
Kategorien -