3. Wandergottesdienst

Bei schönstem Herbstwetter starteten 38 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sowie die Hunde Nero und Fiete zum Wandergottesdienst im Drömling.

Ausgerüstet wurde jede*r von Pfarrerin Tanja Klettke mit einer Impfpasshülle am bunten Band. Sie war aber nicht für den normalen Impfpass gedacht, der in Coronazeiten ja besonders wichtig ist, sondern im Laufe der Wanderung wurde die Hülle mit kleinen Bild- und Spruch-Kärtchen gefüllt. Denn es ging um die Frage: Was hilft nicht nur unserem Körper, sondern auch unserer Seele mit Krisen umzugehen? Immer wieder blieben wir stehen, sangen ein Lied oder hörten einen kurzen Text, sprachen ein Gebet. Ein kurzes Stück gingen wir im Schweigen.

Die herrliche Natur mit Fluss und See, die zahlreichen Vögel, der Blick in die Weite über die Felder und die wärmenden Sonnenstrahlen taten allen Wanderern sichtlich gut. Die Stimmung war bestens. Am Ende waren sich alle einig, dass Elke und Rüdiger Kellner wieder eine wunderbare Wanderroute ausgesucht hatten! Mit platten Füßen, aber erfüllten Herzen traten am frühen Nachmittag alle wieder den Heimweg an